Quartalsergebnis von Ericsson bricht ein

Mittwoch, 18. Juli 2012 10:47
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Bei stagnierenden Umsätzen brach das Ergebnis von Ericsson im zweiten Quartal deutlich ein. Dies ist den heute veröffentlichten Quartals- und Halbjahreszahlen zu entnehmen.

Der schwedische Mobilfunkausrüster erwirtschaftete in den vergangenen drei Monaten einen Umsatz von 55,3 Mrd. Schwedische Kronen im Vergleich zu 54,8 Mrd. Kronen im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis fiel von 4,3 auf 2,1 Mrd. Kronen. Auch beim Nettoergebnis muss das Unternehmen einen Rückgang verbuchen: Lag dieses im zweiten Quartal 2011 noch bei 3,2 Mrd. Kronen, so konnten in diesem Jahr nur 1,2 Mrd. Kronen erzielt werden. Pro Aktie erreichte man in 2012 ein Ergebnis von 0,79 Kronen, im Vorjahr von 1,60 Kronen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...