Qimonda: Zweifel an Wettbewerbsfähigkeit

Freitag, 7. August 2009 09:54
Qimonda-Werk_Portugal.jpg

VILA DO CONDE (IT-Times) - Man sollte meinen, dass man in Portugal aufatmet, nachdem der Insolvenzverwalter Michael Jaffé am gestrigen Donnerstag bekannt gab, einen Käufer für die portugiesische Sparte gefunden zu haben. Doch trotz der guten Nachrichten machen sich Zweifel an der eigenen Wettbewerbsfähigkeit breit.

Wie es in portugiesischen Medien heißt, meldete sich die Vertretung der portugiesischen Qimonda-Angestellten zu Wort. Diese erklärte, dass man zwar Grafikspeicher in Portugal produzieren wird - immerhin hat sich Elpida Memory Inc. (WKN: A0DK2L) mit der Übernahme ein wichtiges Patent gesichert, doch darüber hinaus werde es schwierig, sich zu behaupten. So ist man sich in Portugal insbesondere unsicher, ob man die Produktion auch auf lange Sicht sicherstellen könne. Zweifel schüre die überragende asiatische Dominanz auf dem Grafikspeicher-Markt.

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...