ProSiebenSat.1 will 2009 zurück in die Gewinnzone

Mittwoch, 27. Mai 2009 16:00
ProSiebenSat.1 Media

MÜNCHEN (IT-Times) - Die ProSiebenSat.1 Media AG (WKN: 777117) soll in 2009 wieder die Gewinnzone erreichen. Dies ist zumindest das ehrgeizige Ziel von Thomas Ebeling, dem neuen Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens.

Zuletzt hatte ProSiebenSat.1 mit einem schwierigen Marktumfeld zu kämpfen. Der Umsatz der ProSiebenSat.1 Medien AG fiel im ersten Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahresquartal von 729,1 Mio. Euro auf 627 Mio. Euro, ein Rückgang um 14 Prozent. Allerdings kamen hier auch Negativeffekte auf Grund der Entkonsolidierung von CMore in Höhe von 41,9 Mio. Euro zum Tragen. Es wurde ein Periodenergebnis von minus 1,7 Mio. Euro gemeldet, im Vorjahreszeitraum waren minus 7,9 Mio. Euro ausgewiesen worden. Trotz der Ergebnisse des ersten Quartals 2009, die Mitte Mai bekannt gegeben worden waren, hält Ebeling an seinen Plänen fest.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...