Free-TV-News: Infos & Nachrichten

Free-TV

Der englische Begriff Free-TV heißt zu Deutsch freies, frei empfangbares Fernsehen. Das Gegenteil von einem freien ist der verschlüsselte Fernsehempfang. Free TV bedeutet auch, dass für den Empfang eines Senders und einzelner Sendungen keine individuelle Gebühr fällig wird. Die verschlüsselten Fernsehsender werden insgesamt als Pay-TV bezeichnet. Das macht den Unterschied zum Free-TV besonders deutlich.

Öffentlich-rechtliches Fernsehen als Free-TV

In Deutschland haben die Fernsehanstalten ARD, ZDF und die der ARD angeschlossenen Landesfernsehanstalten einen öffentlich-rechtlichen Sendeauftrag. Rechtsgrundlage dafür ist der Rundfunkstaatsvertrag zwischen den Bundesländern. Danach sind die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten dazu verpflichtet, bestimmte Ereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Relevanz im Free-TV zu zeigen. Zu denen gehören Sportveranstaltungen wie Olympische Sommer- und Winterspiele, wie Paralympics, sowie wichtige nationale und internationale Fußballveranstaltungen. Im Gegenzug wird von jedem Haushalt ein Rundfunkbeitrag erhoben, der vierteljährlich fällig ist.

Zum Free-TV gehören ebenfalls namhafte private Fernsehsender wie RTL, ProSieben und SAT1. Im Gegensatz zu den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten finanzieren sie sich aus Werbeeinnahmen; sie erhalten keine Zahlungen der Fernsehzuschauer als Empfänger des gesendeten TV-Programms. Zum Free-TV benötigt der Fernsehzuschauer ein Empfangsgerät für das TV-Signal. Gängig sind Antenne und Kabel, die Satellitenschüssel sowie neuerdings auch das Internet. Endgerät und Signalgerät werden miteinander verbunden; üblicherweise durch ein Kabel, das in die sogenannte Fernsehbuchse eingeführt wird. Damit ist die TV-Verbindung hergestellt. Für das Pay-TV wird ein zusätzlicher, eigener und kostenpflichtiger Receiver benötigt.

In Deutschland haben auch Empfänger von Transfer- und Sozialleistungen einen Anspruch auf Free-TV, sprich auf den kostenlosen Fernsehempfang.

News

ProSiebenSat.1 wächst schneller als erwartet

ProSiebenSat.1 Media
15.10.15 MÜNCHEN (IT-Times) - Die ProSiebenSat.1 Group hat ihre Ziele für das Jahr 2018 nach oben korrigiert. Das Unternehmen setzt dabei auf die weitere Diversifizierung der Umsatzbasis. Die ProSiebenSat.1 Group...

Axel Springer kommentiert Fusionsgerüchte

Axel Springer
07.07.15 BERLIN (IT-Times) - Zu den derzeit kursierenden Gerüchten über Fusionsgespräche zwischen Axel Springer und ProSiebenSat.1 nimmt die Axel Springer AG nun selbst Stellung. Man arbeite weiterhin unverändert...
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...