Phoenix Solar schmilzt der Gewinn weg

Dienstag, 9. März 2010 10:08
Phoenix Solar

SULZEMOOS (IT-TIMES) - Die Phoenix Solar AG (WKN: A0BVU9), ein Photovoltaik-Systemhaus, hat heute ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009 bekannt gegeben. Demnach musste die Gesellschaft trotz gestiegenen Umsatzes ein rückläufiges Ergebnis hinnehmen.

Der heutigen Veröffentlichung zufolge erreichte Phoenix Solar beim Umsatz die selbst gesetzte Prognose setzte in 2009 insgesamt 473,0 Mio. Euro (2008: 402,5 Mio. Euro) um. Zwar lag die Kennzahl somit im angepeilten Bereich zwischen 430 Mio. und 480 Mio. Euro, allerdings hatte das Unternehmen diese erst im November 2009 nach unten korrigiert. Ursprünglich galt die Zielschwelle von 520 Mio. Euro. Phoenix Solar erklärte, das Jahr 2009 sei insgesamt von einer volatilen Nachfrage und einem unerwartet starken Rückgang der Verkaufspreise für Photovoltaik-Systeme gekennzeichnet gewesen.

Dr. Andreas Hänel, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, merkte an, man sei eines der wenigen Solarunternehmen in Deutschland gewesen, die 2009 sowohl ein Umsatzwachstum als auch ein positives Ergebnis erzielt hätten. Allein das vierte Quartal 2009 hatte mit einem Umsatz von 230,8 Mio. Euro einen Anteil von fast 50 Prozent des Gesamtjahresumsatzes. Somit war das Quartal das bisher umsatzstärkste der Unternehmensgeschichte. Die Auslandsmärkte brachen nahezu weg. Hier erzielte das Unternehmen Umsatzerlöse von 27,6 Mio. Euro (2008: 159,7 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Phoenix Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...