Philips kann trotz negativer Umsatzentwicklung positiv überraschen

Montag, 13. Juli 2009 11:50
Koninklijke Philips

AMSTERDAM (IT-Times) - Der niederländische Elektronikkonzern Philips N.V. (WKN: 940602) konnte bei der Bekanntgabe der Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres überraschen: Wider Erwarten wurde nach Zinsen und Steuern ein positives Ergebnis erzielt, während sich der Umsatz allerdings rückläufig entwickelte.

Philips erwirtschaftete im zweiten Quartal einen Umsatz in Höhe von 5,2 Mrd. Euro. Das ist knapp über dem Umsatz des ersten Quartals, als 5,07 Mio. Euro erzielt worden waren. Allerdings liegt der Wert auch rund 20 Prozent unter dem Wert des Vorjahres. Das EBITA in Höhe von 118 Mio. Euro konnte die Erwartungen des Marktes übertreffen. Sie waren durchschnittlich von einem Ergebnis in Höhe von 79 Mio. Euro ausgegangen. Das Ergebnis fällt mit 45 Mio. Euro positiv aus. Hier war ein Verlust in Höhe von 132 Mio. Euro erwartet worden.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke Philips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...