Philips: Ergebnis fällt um mehr als 66 Prozent, Prognose erneut gesenkt

Mischkonzerne

Dienstag, 27. Januar 2015 13:39
Koninklijke Philips

AMSTERDAM (IT-Times) - Der niederländische Mischkonzern Koninklijke Philips N.V. hat heute die Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014 veröffentlicht. Der Umsatz und das Nettoergebnis waren dabei stark rückläufig.

Der Umsatz von Philips fiel im vierten Quartal 2014 um zwei Prozent auf 6,5 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis hingegen reduzierte sich im vierten Quartal 2014 von 412 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 134 Mio. Euro.

Auf Jahressicht fiel der Umsatz bei Philips in 2014 um ein Prozent auf 21,4 Mrd. Euro. Die Niederländer wiesen ein Nettoergebnis von 411 Mio. Euro aus, was im Vorjahr noch bei 1,2 Mrd. Euro lag. In den Geschäftszahlen wurden die Zusammenführung der Lighting-Units Lumileds und Automotive sowie der Verkauf von Randgeschäften bereits berücksichtigt. Dabei zeigten sich die Sparten Healthcare und Lighting (ohne Lumileds und Automotive) eher schwach, Consumer Lifestyle sowie Health & Wellness hingegen konnten zulegen. Insbesondere die Regionen China und Russland hätten auf internationaler Ebene Schwäche gezeigt.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke Philips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...