Personalie: Brain Force braucht eine neue Führungsspitze

Freitag, 16. Oktober 2009 10:42
Brain_Force.gif

WIEN (IT-Times) - Die österreichische Brain Force Holding AG (WKN: 919331) muss in Zukunft auf den jetzigen Vorstandsvorsitzenden verzichten. Dieser legt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder.

Diese Entscheidung teilte der IT-Service-Anbieter heute in einer Pressemeldung mit. Günter Pridt, Vorstandsvorsitzender von Brain Force, habe den Aufsichtsrat aus gesundheitlichen Gründen um eine Auflösung des Vertrages zum Jahresende 2009 gebeten. Pridt stehe dem Unternehmen allerdings auch nach Ablauf des jetzigen Jahres beratend zur Seite. Nach der Hauptversammlung am 24. Februar 2010 ist dann der Wechsel Pridts in den Aufsichtsrat von Brain Force geplant.

Meldung gespeichert unter: Brain Force Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...