Brain Force muss rote Zahlen ausweisen

Mittwoch, 16. Februar 2011 10:17
Brain_Force.gif

WIEN (IT-Times) - Die Brain Force Holding AG hat heute die Zahlen zum ersten Quartal 2010/2011 offengelegt. Die Ergebnisse liegen demnach deutlich unter denen des Vorjahres.

So habe die Brain Force Holding AG im ersten Quartal einen Umsatzrückgang von 19 Prozent von 21,03 Mio. auf 17,05 Mio. Euro hinnehmen müssen. Dementsprechend sank auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 3,52 Mio. auf 0,76 Mio. Euro. Die rückläufige Entwicklung war auch beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erkennbar. Hier fiel der Wert um 92 Prozent von 2,61 Mio. auf 0,21 Mio. Euro. Brain Force erzielte ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von minus 0,58 Mio. Euro und lag damit unter dem Vorjahreswert von plus 2,43 Mio. Euro. Schließlich belief sich das Nettoergebnis des Unternehmens im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres auf minus 0,65 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum 2009/2010 hatte der Wert noch bei plus 2,37 Mio. Euro gelegen. Brain Force verzeichnete beim (verwässerten) Ergebnis je Aktie einen Rückgang von 0,00 auf minus 0,04 Euro.

Meldung gespeichert unter: Brain Force Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...