Umsatz von Brain Force reduziert

Mittwoch, 12. Mai 2010 12:21

WIEN (IT-Times) - Die Brain Force Holding AG (WKN: 919331) gab heute die Zahlen des ersten Halbjahres 2009/2010 bekannt. Der IT-Service-Anbieter aus Österreich muss einen rückläufigen Umsatz sowie rote Zahlen beim Ergebnis nach Steuern hinnehmen.

Der Umsatz verringerte sich im ersten Halbjahr 2009/2010 um 24 Prozent auf 37,4 Mio. Euro (2008/2009: 49,5 Mio. Euro). Deutlich rückläufig war auch das bereinigte  EBITDA mit 89.000 Euro gegenüber 3,56 Mio. Euro im Vorjahr. Dagegen verbesserte sich das unbereinigte EBITDA um 54 Prozent auf 5,25 Mio. Euro (Vorjahr: 3,41 Mio. Euro). Bezüglich des bereinigten EBIT muss Brain Force rote Zahlen ausweisen. So belief sich dieses 2009/2010 auf minus 68.000 Euro (Vorjahr: plus 1,68 Mio. Euro). Jedoch hat sich das unbereinigte EBIT mit 3,68 Mio. Euro gegenüber 1,53 Mio. Euro im Vorjahr mehr als verdoppelt. Ins Negative rutschte dagegen das Ergebnis nach Steuern mit minus 3,26 Mio. Euro gegenüber plus 2,24 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008/2009.

Meldung gespeichert unter: Brain Force Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...