Palm übertrifft Markterwartungen - niedrigere Verluste

Freitag, 26. Juni 2009 09:06
Palm

SUNNYVALE (IT-Times) - Bedingt durch den Erfolg seines neuen Smartphones Palm Pre, kann der Mobile-Spezialist Palm (Nasdaq: PALM, WKN: A0ETPB) einen niedrigeren Verlust ausweisen, als von Marktbeobachtern erwartet. Dennoch musste Palm gegenüber dem Vorjahr einen drastischen Umsatzrückgang hinnehmen.

Für das vergangene Maiquartal meldet Palm einen Umsatzrückgang um 71 Prozent auf 86,8 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 296,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der angepasste Umsatz summierte sich dabei auf 113,2 Mio. Dollar, so der PDA-Pionier. Dabei wies Palm zunächst einen Verlust von 105 Mio. Dollar oder 78 US-Cent je Aktie aus, nach einem Minus von 43,4 Mio. Dollar oder 40 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Insgesamt lieferte Palm 351.000 Smartphones aus, ein Rückgang von 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der Nettoverlust bei Palm im jüngsten Quartal auf 40 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 22 US-Cent je Anteil im Jahr vorher. Damit gelang es dem Unternehmen dennoch die Markterwartungen der Analysten spürbar zu übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 80,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust 62 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Palm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...