Nokia Siemens Networks sieht Ende der Krise gekommen

Montag, 15. Februar 2010 10:09
Mobilfunk_allgemein.jpg

BERLIN (IT-Times) - Rajeev Suri, CEO des Telekommunikationsausrüsters Nokia Siemes Networks, setzt beim künftigen Kurs des Unternehmens auf Wiedergewinnung verlorener Marktanteile. Gerüchte über einen Ausstieg eines oder beider Joint Venture-Partner sieht man indessen gelassen.

Nokia Siemens Networks ist ein Gemeinschaftsunternehmen der finnischen Nokia Oyj (WKN: 870737) sowie der Siemens AG. Im dritten Quartal 2009 rutschte das Joint Venture in die roten Zahlen, was bei beiden beteiligten Konzernen für hohe Abschreibungen sorgte. Daher häuften sich auf Gerüchte, nach denen Siemens und/oder Nokia mit einem Verkauf der eigenen Anteile liebäugeln sollen. Beide Unternehmen wiesen entsprechende Meldungen bislang aber zurück.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...