Nokia: Nordamerika und Asien die zukünftigen Zugpferde des Telekommunikationsausrüsters?

Unternehmensstrategie

Mittwoch, 9. März 2016 14:32
Nokia - Espoo Campus

ESPOO (IT-Times) - Nach der Übernahme des französischen Wettbewerbers Alcatel-Lucent S.A. und der damit verbundenen Stärkung des Kerngeschäftes sucht der finnische Telekommunikationsnetzausrüster Nokia neben lukrativen Geschäftsfeldern nach internationalen Wachstumsmöglichkeiten.

Der nach Umsatz wichtigste Wirtschaftsraum für Nokia ist derzeit Europa, der durch die Akquisition des französischen Netzausrüsters Alcatel-Lucent in 2015 weiter gefestigt werden dürfte. 

Den zweiten Platz der nach Umsatz wichtigsten Region für Nokia belegt der Raum Asien-Pazifik, wo im Jahr 2014 rund 26 Prozent der Erlöse erzielt wurden. Es folgen Nordamerika und die Wirtschaftsregion Greater China mit 15 bzw. elf Prozent Umsatzanteil.

Meldung gespeichert unter: Netzwerkausrüstung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...