Nicht nur im Amazon-Warenkorb Blue-Rays statt DVDs

Mittwoch, 5. Januar 2011 16:48
Amazon Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Trotz jahrelangem Wachstum machte die Online- Videomietung und der Videokauf per Internet im vergangenen Jahr weiterhin nur einen geringen Anteil des US- amerikanischen heimischen Video- Unterhaltungsmarkts aus.

Das Marktforschungsinstitut iSupply ermittelte, dass dieser Markt, der in erster Linie aus dem Mieten und Kaufen von Filmen und Fernsehshows besteht, im vergangenen Jahr einem Umsatz von 18,5 Mrd. US-Dollar gleichkam. Online-Errungenschaften machten dabei einen Umsatzanteil von 2,3 Mrd. US- Dollar aus und repräsentierten einen Marktanteil von 12,2 Prozent. Das zunehmende Mieten und Kaufen per Internet verblasste dabei neben dem Wachstum des Erwerbs von Blue-ray Titeln. Während die Umsätze des gesamten Online-Lieferservices im letzten Jahr um 21,9 Prozent anstiegen, nahmen Blue-ray Verkäufe um 64,2 Prozent und ihr Verleih um 105,5 Prozent zu.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...