Neuer Rückschlag für T-Mobile USA

Montag, 19. September 2011 10:33
Deutsche Telekom

NEW YORK (IT-Times) - Die Deutsche Telekom muss einen neuen Rückschlag hinnehmen. Die Probleme bei der Übernahme der US-Tochtergesellschaft durch AT&T Inc. könnte das Unternehmen teuer zu stehen kommen.

Kaum hatten sich die Demokraten des Repräsentantenhauses für eine Übernahme von T-Mobile USA durch den Wettbewerber AT&T ausgesprochen, bedroht weiter eine Sammelklage die Akquisition. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, habe eine geplante Klage des US-Justizministeriums Unterstützung durch sieben weitere Bundesstaaten erhalten. Man wolle die Konsumenten vor einem Schaden bewahren, so das Justizministerium. Durch die Übernahme fürchten die Kartellbehörden steigende Preisen und schlechtere Services für die Kunden. Durch die Übernahme hätte AT&T mit Sprint und Verizon lediglich noch zwei Wettbewerber, die landesweit tätig sind.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...