Neuer Name und neues Konzept für Qimonda Portugal?

Mittwoch, 25. November 2009 11:48
Qimonda-Werk_Portugal.jpg

LISSABON (IT-Times) - Für Qimonda Portugal, ein Tochterunternehmen der insolventen Qimonda AG (WKN: A0KEAT), scheint es neue Hoffnung zu geben. Auf einer heutigen Gläubigerversammlung soll über das weitere Unternehmensschicksal entschieden werden.

Nach bislang unbestätigten Meldungen werde Qimonda Portugal weiterhin von Armando Tavaros geführt. Allerdings sei man auf der Suche nach einem neuen Unternehmensnamen. Dieser soll neben einem neuen Image und auch frischen Wind in das insolvente Unternehmen bringen. Dies meldeten verschiedene portugiesische Zeitungen, unter anderem das Blatt Diario Econimico.

Als neuer Name für Qimonda Portugal soll „Nanium“ im Gespräch sein. Bislang wurde zwar die Absicht der Umbenennung von der Insolvenzverwaltung bestätigt, welcher Unternehmensname genau gewählt werde, blieb aber offen. Gute Nachrichten dürfte der heutige Tag indessen für 380 Mitarbeiter von Qimonda Portugal bereit halten. Diese sollen in das neue Unternehmen übernommen werden.

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...