Nettoergebnis von Ericsson im 3. Quartal deutlich gesteigert

Freitag, 22. Oktober 2010 12:40
Ericsson

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AG veröffentlichte heute die Zahlen des dritten Quartals. Der operative Cash-Flow konnte dabei beinahe verdoppelt werden.

Im genannten Zeitraum verbuchte das schwedische Unternehmen einen Umsatz von 47,5 Mrd. Schwedischen Kronen und verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent (2009: 46,4 Mrd. schwedische Kronen). Die Bruttomarge betrug in diesem Jahr 39 Prozent und steigerte sich bezogen auf den Vorjahreswert von 36 Prozent. Das operative Ergebnis ohne Joint Ventures lag bei 6,2 Mrd. Kronen und erhöhte sich im Vergleich zu 2009 (5,5 Mrd. Kronen) damit um 14 Prozent. Die Marge des operativen Ergebnisses betrug in diesem Jahr 13 und im vorherigen Jahr zwölf Prozent. Insgesamt verbuchte Ericsson AB (WKN: 850001) ein Ergebnis von 3,6 Mrd. Kronen, das sich - verglichen mit dem Vorjahresergebnis von 0,8 Mrd. Kronen - um 360 Prozent stark besserte. Somit verbesserten die Schweden das Ergebnis je Aktie von 0,25 auf 1,14 Kronen deutlich. Der operative Cash-Flow verdoppelte  sich von 5,7 Mrd. auf 11,8 Mrd. Kronen.

In den vergangenen neun Monaten sank allerdings der Umsatz des Mobilfunknetzwerkausrüsters auf 140,6 Mrd. Kronen, während der Wert 2009 noch bei 148,1 Mrd. Kronen lag. Die Bruttomarge verbesserte sich von 36 auf 39 Prozent. Das operative Ergebnis von Ericsson verschlechterte sich im Vergleich zum Vorjahr mit 17,1 Mrd. Kronen um sechs Prozent und betrug 2010 16,1 Mrd. Kronen. Dadurch nahm auch die Marge von zwölf Prozent auf elf Prozent ab. Das Nettoergebnis hingegen steigerte sich um 101 Prozent und lag bei 6,9 Mrd. Kronen (2009: 3,4 Mrd. Kronen) oder 2,12 Kronen je Aktie verwässert (2009: 1,05 Kronen). Der operative Cash-Flow nahm hingegen von zwölf Mrd. Kronen leicht auf 11,4 Mrd. Kronen ab.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...