Motorola will eigenes Mobile-Betriebssystem entwickeln - Experten von Apple und Adobe angeworben

Donnerstag, 24. März 2011 09:09
Motorola_DroidX.gif

LIBERTYVILLE (IT-Times) - Der Markt für mobile Betriebssysteme ist mit Android (Google), iOS (Apple), Windows Phone 7 (Microsoft) und RIM OS (Research In Motion) bereits stark besetzt, nunmehr soll aber auch der US-Mobilfunkspezialist Motorola Mobility an der Entwicklung eines eigenen Web-basierten Mobile-Betriebssystems arbeiten, wie der Branchendienst Informationweek meldet.

Demnach hat Motorola Mobility (NYSE: MMI, WKN: A0YGQ9) bereits eine Reihe von erfahrenen Mobile- und Web-Ingenieuren von Apple und Adobe Systems abgeworben, um dieses Vorhaben zu realisieren. Während Motorola den Vorgang nicht bestätigen wollte, äußerte sich Deutsche Bank Analyst Jonathan Goldberg dahingehend, dass er wisse, dass Motorola bereits an der Arbeit an einem eigenen Betriebssystem begonnen habe, um sich stärker von anderen Anbietern abzuheben. Laut Goldberg sei aber unklar, wie weit die Ambitionen von Motorola wirklich gehen und ob das Unternehmen tatsächlich ernsthaft eine Alternative zu Android sucht.

Meldung gespeichert unter: Motorola Mobility

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...