Mobilfunk: Nettogewinn sinkt bei Millicom in 2008 um ein Viertel

Mittwoch, 11. Februar 2009 18:21
Millicom International Cellular (MIC)

STOCKHOLM - Die Mobilfunk-Holding Millicom International Cellular S.A. (WKN: 889328) gab heute die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres 2008 bekannt. So sank trotz steigendem Umsatz der Nettogewinn um mehr als ein Viertel gegenüber dem Vorjahr.

Im vierten Quartal 2008 konnte Millicom International Cellular S.A. den Umsatz um 18 Prozent von 766,2 Mio. US-Dollar auf 906,7 Mio. Dollar verbessern. Im gleichen Zeitraum legte das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 308,9 Mio. Dollar auf 405,9 Mio. Dollar zu, was einem Zuwachs von 31 Prozent entspricht. Die EBITDA-Marge kletterte dabei von 40 auf 45 Prozent. Der Nettogewinn ging im vierten Quartal 2008 allerdings um glatte 42 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres von 112,7 Mio. Dollar auf 66,2 Mio. Dollar zurück. Als Grund für den drastischen Rückgang beim Nettoergebnis nannte Millicom International notwendige Abschreibungen sowie steuerliche Einmaleffekte in Höhe von 55 Mio. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Millicom International Cellular (MIC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...