Minus 70 Prozent: Cablevision bricht der Gewinn weg

Freitag, 1. August 2008 18:12

Der US-Kabelanbieter Cablevision Inc. (NYSE: CVC, WKN: 870536) hat die Zahlen für das zweite Quartal 2008 wie für das erste Halbjahr 2008 veröffentlicht.

Wie dem Quartalsbericht zu entnehmen ist, setzte Cablevision im ersten Quartal 2008 1,71 Mrd. Dollar um, nach 1,57 Mrd. Dollar vor einem Jahr ein Wachstum von 9,2 Prozent. Pro Kunde erlöste Cablevision dabei 132,29 Dollar, eine deutliche Steigerung, verglichen mit dem durchschnittlichen Umsatz pro Kunde im Vorjahresquartal von 121,01 Dollar.

Operativ verdiente der Kabelnetzbetreiber, welcher zuletzt auch auf dem Medienmarkt investierte und dort die Boulevardzeitung Long Island’s Newsday kaufte, im zweiten Quartal 2008 299,3 Mio. Dollar. Verglichen mit dem Vorjahr baute Cablevision das operative Ergebnis damit um 43,6 Prozent aus. Abzüglich weiterer Ausgaben und Steuern sank der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr allerdings und summierte sich im zweiten Quartal 2008 auf 98,34 Mio. nach 317,43 Mio. Dollar vor einem Jahr. Pro Aktie entspricht dies einem Gewinn von (verwässerten) 0,33 Dollar nach 1,08 Dollar vor einem Jahr.

Meldung gespeichert unter: Cablevision Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...