Maulkorb für Sprint bei Übernahme von T-Mobile USA

Dienstag, 25. Oktober 2011 18:12
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Sprint Nextel wollte Dokumente von AT&T bezüglich der T-Mobile Übernahme ansehen und musste nun eine Niederlage hinnehmen. Trotzdem ist das US-Justizministerium weiterhin skeptisch bezüglich der Akquisition.

Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) kann aufatmen. Ein Gericht in Washington lehnte einen Antrag des Mobilfunknetzbetreibers Sprint Nextel ab, wie das <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt berichtete. Die US-amerikanische Sprint Nextel wollte einen Einblick in die Dokumente vom Wettbewerber AT&T erhalten. AT&T will T-Mobile USA für 39 Mrd. Dollar übernehmen. Sprint wollte diese Übernahme verhindern, indem man Unterlagen bei den Wettbewerbshütern im Justizministerium einreichte.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...