Magix AG: Trotz schwacher Zahlen voller Optimismus

Freitag, 25. Januar 2008 11:02
Magix

BERLIN - Die Magix AG (WKN: 722078) wies heute das Ergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2007/2008 aus. Zudem wurde der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2006/2007 vorgestellt.

In den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres ging der Umsatz des Anbieters von Software, Online-Diensten und anderen digitalen Inhalten um fünf Prozent zurück. Die Magix AG erzielte den vorläufigen und ungeprüften Zahlen zur Folge von Oktober bis Dezember 2007 einen Umsatz in Höhe von 9,3 Mio. Euro. Durch eine Reduzierung der Marketingausgaben konnte das EBIT mit 1,9 Mio. Euro das Vorjahresniveau halten.

Annhaltende Schwierigkeiten auf dem US-amerikanischen Markt, wo mit CompUSA der zweitwichtigste Handelspartner der Magix AG den Handelsbetrieb eingestellt hat und Verzögerungen beim Umzug in ein neues Rechenzentrum hätten zu Umsatzeinbußen im Internetgeschäft geführt. Das Portalgeschäft habe dennoch um zehn Prozent zugelegt. Die Zahl der registrierten Nutzer sei auf 7,44 Millionen gestiegen. Die Magix AG wies die Bruttomarge für das erste Quartal mit 85,0 Prozent aus, was etwa einem Prozent unter dem Vorjahresniveau läge. Der Cash-Flow sei dagegen weiterhin positiv und die Eigenkapitalquote läge konstant bei etwa 80 Prozent, hieß es aus Berlin.

Meldung gespeichert unter: Magix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...