Lycos: Umsatz weiter rückläufig, hoher operativer Verlust

Dienstag, 26. Februar 2008 11:33
Lycos-Labrador.jpg

HAARLEM (NIEDERLANDE) - Der Internetportalbetreiber Lycos Europe N.V. (WKN: 932728) hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht und hat diesem zur Folge mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen.

Umsetzen konnte Lycos Europe im Geschäftsjahr 2007 sieben Prozent weniger als 2006. Der Umsatz summierte sich auf 76,7 Mio. Euro, 2006 hatte er in der Summe bei 82,4 Mio. Euro gelegen. Lycos begründet den Rückgang besonderes durch eine negative Entwicklung der Werbeumsätze und eine negative Margenentwicklung aufgrund eines schlechten Umsatz-Mixes.

In Prozentzahlen wenig aussagekräftig ist die Veränderung des Gewinns vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA), in absoluten Zahlen war die Veränderung jedoch signifikant. Auf minus 18,2 Mio. Euro summierte sich das EBITDA im Geschäftsjahr 2007. Schon 2006 bereits im Minus, hatte es sich damals auf minus 4,6 Mio. Euro summiert. Auch vor Steuern vervielfachte sich der Verlust. Das EBIT lag 2007 bei minus 44 Mio. Euro. 2006 bezifferte sich der Vorsteuerverlust auf 13,1 Mio. Euro. Ebenfalls vervielfacht, jedoch im positiven Sinne, hat sich der Jahresüberschuss, welcher sich auf 40,1 Mio. Euro belief. 2006 waren es gerade einmal 1,7 Mio. Euro gewesen. Pro Aktie erzielte Lycos Europe einen Überschuss von 0,13 Euro.

Meldung gespeichert unter: Lycos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...