Lycos Europa gibt auf - kein Erfolg in Sicht

Mittwoch, 26. November 2008 17:21
Lycos

HAARLEM - Der niederländische Internetportalbetreiber Lycos Europe N.V. (WKN: 932728) wird den Geschäftsbetrieb nicht weiter fortführen. Einige Unternehmensbereiche werden verkauft, andere geschlossen - das ist das Ergebnis einer strategischen Prüfung des Unternehmens.

Geschäftsführung und der Aufsichtsrat von Lycos haben beschlossen, die Geschäftsbereiche Domain, Shopping und die dänischen Portalaktivitäten zu verkaufen und auch die Portal- und Webhosting-Aktivitäten zu beenden. Derzeit steht die tatsächliche Realisation dieses Plans allerdings noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Hauptversammlung.

Vorausgegangen war in den letzten Monaten eine strategische Unternehmensprüfung von Aufsichtsräten und Management. Unter anderem prüfte man die Möglichkeiten eines Wechsels der Anteilseigner-Basis oder Anteilseigner-Struktur. Auch der Verkauf des Geschäftes als Ganzes, sowie der separate Verkauf einzelner Geschäftsbereiche oder Vermögenswerte, Restrukturierung und Teilliquidation des Geschäftes wurden dabei unter die Lupe genommen. Monatelang hatte das Unternehmen erfolglos nach einem neuen Großinvestor gesucht.

Meldung gespeichert unter: Lycos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...