Loewe sieht Expansion als letzte Chance

Dienstag, 30. August 2011 10:40
Loewe

KRONACH (IT-Times) - Dem deutschen TV-Hersteller Loewe geht es nicht gut. Das Unternehmen hat unter der schwachen Nachfrage nach LCD-TV’s zu leiden. Als Rettung aus dieser verfahrenen Situation will Loewe expandieren und bittet daher Sharp um Hilfe.

Der japanische Konzern ist mit 30 Prozent der größte Aktionär des deutschen Unternehmens. "Wir sprechen mit Sharp über eine Intensivierung der Zusammenarbeit", äußerte sich Vorstandschef Oliver Seidl in einem Interview. Loewe will, um sich aus der Krise zu retten, Software und Technologien für Sharp entwickeln, die dann auf dem europäischen Markt abgesetzt werden sollen. Zur beidseitigen Entlastung sollen Bauteile gemeinsam eingekauft werden.

Meldung gespeichert unter: Liquid Crystal Displays (LCDs)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...