Linktone schreibt rote Zahlen

Freitag, 28. März 2008 17:06

PEKING - Der chinesische Anbieter von interaktiven mobilen Mehrwertdiensten, Linktone Ltd. (Nasdaq: LTON, WKN: A0B81W), wies die vorläufigen Ergebnisse für das Gesamtjahr 2007 aus. Durch einen Umsatzrückgang führte der Weg  nun in die roten Zahlen.

Linktone erwirtschaftete im vierten Quartal 2007 15,39 Mio. Dollar Nettoumsatz (2006: 13,49 Mio. Dollar). Davon entfielen 14,24 Mio. Dollar auf den Bereich WVAS (mobile Mehrwertdienste), im Vorjahr waren es 13,18 Mio. Dollar. Das Segment Werbung trug 1,14 Mio. Dollar zum Umsatz bei nach 308.000 Dollar in 2006. Es wurde ein operatives Ergebnis von minus 7,1 Mio. Dollar gemeldet (2006: minus 83.200 Dollar). Das Nettoergebnis betrug minus 7,03 Mio. Dollar nach plus 403.600 Dollar in 2006. Entsprechend sank auch das (verwässerte) Ergebnis je Aktie von null Cent in 2006 auf nunmehr minus drei Cent.

Im Gesamtjahr 2007 betrug der Nettoumsatz 52,90 Mio. US-Dollar nach 76,53 Mio. Dollar in 2006. Der Bereich WVAS steuerte 47,96 Mio. Dollar an Umsatz bei (2006: 76,22 Mio. Dollar). Die Werbeumsätze hingegen stiegen von 308.500 Dollar auf 4,93 Mio. Dollar. Nach einem operativen Ergebnis von plus 5,66 Mio. Dollar in 2006 wurden in 2007 nun minus 17,49 Mio. Dollar ausgewiesen. Das Nettoergebnis verschlechterte sich von plus 6,79 Mio. Dollar auf minus 16,4 Mio. Dollar. Linktone wies ein Ergebnis je Aktie von minus sieben Cent aus (2006: plus drei Cent).

Meldung gespeichert unter: Linktone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...