KPN nimmt Verhandlungen mit America Movil wieder auf

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 12. September 2013 12:15
Koninklijke KPN

MEXICO CITY (IT-Times) - In die Übernahme-Saga der niederländischen KPN durch die America Movil kommt wieder Schwung. Die KPN hat die Verhandlungen wieder aufgenommen.

Nachdem die KPN Foundation Anfang September von ihren Kaufoptionen Gebrauch machte und somit durch die Übernahme von 50,07 Prozent der Stimmrechtsanteile eine Übernahme durch die America Movil blockierte, hat die KPN die Verhandlungen mit dem mexikanischen Telekommunikationsnetzbetreiber America Movil wieder aufgenommen. Die KPN teilte am heutigen Donnerstag mit, dass die Verhandlungen konstruktiv verlaufen würden, so das Handelsblatt. Das von Milliardär Carlos Slim geführte Unternehmen America Movil hatte zuletzt 7,2 Mrd. Euro und damit 2,40 Euro pro Aktie für die noch ausstehenden Anteile der KPN geboten. Man sei aufgrund des feindlichen Akquisitionsangebotes verpflichtet, Beratungen aufzunehmen. Der Ausgang der Gespräche sei jedoch offen, so die KPN. Man wäge derzeit nicht nur finanzielle Aspekte der Übernahme, sondern auch die Rolle der KPN als öffentlicher Dienstleister ab.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...