KPN fährt Schlappe ein

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 22. Oktober 2013 17:09
Koninklijke KPN

MAANPLEIN (IT-Times) - Das niederländische Telekommunikationsunternehmen KPN muss weitere Verluste hinnehmen. Umsatz, wie auch Ergebnis reduzierten sich. KPN zieht nun Konsequenzen.

Der Umsatz des Telekommunikationsnetzbetreibers KPN sank um 7,6 Prozent von 2,25 Mrd. Euro in der Vorjahresperiode auf 2,08 Mrd. Euro. Im gleichen Zeitraum erwirtschaftete KPN ein um 14 Prozent reduziertes operatives Ergebnis (EBITDA) von 743 Mio. Euro. Der Free Cash-Flow sank ebenfalls von 101 Mio. Euro im Jahr 2012 auf 63 Mio. Euro in diesem Jahr. Laut KPN werden nun die Investitionen in das eigene Netz von 2,3 Mrd. Euro auf 1,7 Mrd. Euro reduziert. Grund sei der Verkauf des deutschen Mobilfunknetzbetreibers E-Plus.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...