Kizoo verkauft Tochtergesellschaft und korrigiert Jahresprognose nach oben

Mittwoch, 28. September 2011 16:38

KARLSRUHE (IT-Times) - Die Kizoo AG revidiert die eigene Prognose nach oben. Rund drei bis vier Mio. Euro Gewinn will das Unternehmen Ende 2011 in den Kassen haben.

Bisher hatte die Kizoo AG mit einem Jahresergebnis zwischen einer und zwei Mio. Euro in 2011 gerechnet. Diesen Wert korrigierte das Unternehmen nun nach oben und erwartet einen Gewinn zwischen drei und vier Mio. Euro. Grund dafür sei eine Veräußerung der Tochtergesellschaft Kizoo Technology Capital GmbH, die heute von Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens beschlossen worden sei. In dem Tochterunternehmen wird das Beteiligungsportfolio von Kizoo gehalten. Mit einem Verkauf kann das Unternehmen daher stille Reserven realisieren, die sich positiv auf das Ergebnis auswirken sollen.

Meldung gespeichert unter: Atevia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...