Kizoo AG: Einbruch beim Nettogewinn in 2009

Donnerstag, 29. Oktober 2009 12:25

KARLSRUHE (IT-TIMES) - Mit einem Verlust von 1,2 Mio. Euro hat sich das Periodenergebnis der Kizoo AG (WKN: CMBT11) gegenüber dem Vorjahresquartal weiter verschlechtert. In den ersten neun Monaten brach der Periodenüberschuss von 7,7 Mio. Euro auf 0,5 Mio. Euro ein.

Wie die Entwicklungs- und Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Internetdienste und digitale Kommunikation spezialisiert hat, heute mitteilte, betrug das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im dritten Quartal dieses Jahres minus eine Mio. Euro. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte die Kizoo AG einen operativen Verlust (EBIT) von 1,2 Mio. Euro eingefahren. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) schaffte mit einer Mio. Euro den Weg aus den roten Zahlen (Vorjahr minus 1,1 Mio. Euro.). Für das dritte Quartal 2009 ergibt sich insgesamt ein Periodenverlust von 1,2 Mio. nach Verlusten von 1,1 Mio. Euro im Vorjahresquartal.

Das seit dem zweiten Quartal gemäß IAS 1 auszuweisende Gesamtergebnis der Gruppe beläuft sich für das dritte Quartal 2009 auf 44,5 Mio., nachdem die Kizoo-Gruppe im Vorjahresquartal einen Verlust von 112,6 Mio. Euro zu verbuchen hatte. Das Gruppenergebnis berücksichtigt die Zeitwertänderungen gehaltener Finanzanlagen, insbesondere auch der 8,8-prozentigen-Beteiligung an der United Internet AG.

Meldung gespeichert unter: Atevia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...