Juniper Networks schließt Abkommen mit IBM

Mittwoch, 22. Juli 2009 14:49
Juniper Networks

SUNNYVALE (IT-Times) - Der amerikanische Router-Hersteller Juniper Networks (Nasdaq: JNPR, WKN: 923889) baut seine Zusammenarbeit mit dem US-Technologiekonzern IBM weiter aus. Im Rahmen eines OEM-Abkommens wird IBM künftig Juniper-Produkte unter seinem eigenen Markennamen verkaufen. Über finanzielle Details des Deals wurde zunächst nichts bekannt.

Das OEM-Abkommen umfasst insbesondere Switches und Router von Juniper, die IBM künftig im Rahmen seines Data Center Produktportfolios seinen Kunden anbieten will. Gleichzeitig spielt IBM Spekulationen herunter, wonach das Unternehmen stärker in Konkurrenz zum Juniper-Rivalen Cisco Systems treten will. Vielmehr wolle man die Zusammenarbeit mit anderen Hardware-Anbietern weiter ausbauen, heißt es bei IBM.

Meldung gespeichert unter: Juniper Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...