Juniper mit starkem Gewinnwachstum - Ausblick angehoben

Freitag, 25. Juli 2008 14:48
Juniper Networks

SUNNYVALE - Der weltweit zweitgrößte Router-Hersteller hinter Cisco Systems, Juniper Networks (Nasdaq: JNPR, WKN: 923889), kann für das vergangene zweite Quartal 2008 einen kräftigen Umsatz- und Gewinnanstieg ausweisen und die Markterwartungen übertreffen. Darüber hinaus berief Juniper den ehemaligen Microsoft-Manager Kevin Johnson zum neuen CEO. Johnson wird den bisherigen Firmenchef Scott Kriens im September ablösen.

Für das jüngste Quartal meldet Juniper einen Umsatzsprung auf 879 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn kletterte dabei zunächst um 40 Prozent auf 120,4 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 86,2 Mio. Dollar oder 15 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen kann Juniper einen Nettogewinn von 156,6 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Markterwartungen um einen Cent übertreffen. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 852,2 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 27 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Juniper Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...