Juniper kehrt in die Gewinnzone zurück

Donnerstag, 19. Juli 2007 09:28
Juniper Networks

SUNNYVALE - Der US-Netzwerkausrüster Juniper Networks (Nasdaq: JNPR, WKN: 923889) kann im vergangenen zweiten Quartal 2007 seine Umsätze weiter steigern und in die Gewinnzone zurückkehren.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzsprung auf 664,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 567,5 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die Produkterlöse zogen um 15,6 Prozent auf 541,7 Mio. Dollar an, während die Serviceerlöse um 24,9 Prozent zulegten. Der Gewinn kletterte auf 86,2 Mio. Dollar oder 15 US-Cent je Aktie, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher noch einen Verlust von 1,2 Mrd. Dollar oder 2,13 Dollar je Aktie hinnehmen musste.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Juniper im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 116 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie realisieren, nach einem Plus von 107 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 649,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 20 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Juniper Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...