Internet-Chefentwickler Knook verlässt Vodafone

Dienstag, 28. September 2010 09:34
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Bei der britischen Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) nimmt einer der Chefentwickler seinen Hut. Gerüchten zur Folge liegt der Grund in der schlechten Wettbewerbsposition gegenüber Apple und Google.

Pieter Knook wechselte im Jahr 2008 von Microsoft zu Vodafone und wurde dort zum Chef der Internet-Einheit ernannt. Knook sollte Services und Ideen entwickeln, mit denen Vodafone der wachsenden Bedeutung des mobilen Internets Rechnung tragen wollte. Unter anderem galt es, so ein Bericht der Financial Times,  ein Gegenwicht zum iPhone von Apple zu schaffen, das seinerzeit nicht von Vodafone vertrieben wurde.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...