Intel leidet unter der Abhängigkeit vom PC-Markt

Halbleiter-Chips

Montag, 16. März 2015 13:54
Intel

(IT-Times) - Intel hatte in der vergangenen Woche die Märkte mit einem schwachen Ausblick geschockt. Die Umsätze werden im ersten Quartal 2015 voraussichtlich um fast eine Mrd. US-Dollar hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückbleiben. Der Grund ist der schwache PC-Markt.

Obwohl der offizielle Support für Windows XP Rechner im April 2014 ausgelaufen ist, ersetzen Firmen bislang nur zögerlich ältere Systeme. Bei Summit Research verweist man darauf, dass viele Firmen und auch Konsumenten ihr Gerät offenbar nur dann ersetzen, wenn dieses defekt ist.

Aufschwung durch Upgrade-Zyklus bleibt aus
Auch das neue Windows 8 Betriebssystem aus dem Hause Microsoft hat Intel nicht geholfen, den Negativtrend umzukehren. In der Vergangenheit hatte der traditionelle Upgrade-Zyklus immer wieder für gute Geschäfte bei Intel gesorgt (Wintel-Allianz). Dieser Automatismus scheint nunmehr unterbrochen.

Vielmehr hat Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) mit einem grundsätzlichen Problem zu kämpfen: Der starken Abhängigkeit vom PC-Markt. Im vierten Quartal erwirtschaftete Intels PC-Chip-Division 8,87 Mrd. Dollar und damit rund 60 Prozent des gesamten Umsatzes.

Doch der weltweite PC-Absatz ist rückläufig. In 2014 schrumpfte der PC-Markt um 2,1 Prozent auf 308,6 Einheiten. Im laufenden ersten Quartal 2015 dürfte der PC-Markt um weitere acht bis neun Prozent auf 75 bis 76 Mio. verkaufte PCs sinken, glauben die Marktforscher bei BlueFinResearch.

Meldung gespeichert unter: Halbleiter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...