Intel senkt Umsatzausblick - Aktien deutlich schwächer

Prozessorhersteller warnt vor schwächeren Umsätzen

Donnerstag, 12. März 2015 14:43
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist Intel hat seinen Umsatzausblick für das laufende erste Quartal 2015 gesenkt. Hintergrund ist das schwächere PC-Geschäft. Intel-Aktien geben im frühen Handel um mehr als drei Prozent nach.

Für das laufende Märzquartal erwartet Intel nunmehr einen Umsatz von 12,8 Mrd. US-Dollar, plus oder minus 300 Mio. Dollar. Damit senkt der US-Prozessorhersteller seine Umsatzprognose um etwa 900 Mio. Dollar. Zuvor hatte Intel noch Einnahmen von 13,7 Mrd. US-Dollar, plus oder minus 500 Mio. Dollar prognostiziert.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...