Integralis litt in 2009 unter Sondereffekten

Mittwoch, 17. März 2010 12:00
Integralis_logo.gif

ISMANING (IT-Times) - Die Integralis AG (WKN: 515503) konnte den Umsatz, nicht aber das Ergebnis steigern. Dies geht aus den heute veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2009 hervor.

Integralis, ein IT-Dienstleister, verbesserte den Umsatz um 2,9 Prozent auf 173,7 Mio. Euro nach 168,9 Mio. Euro in 2008. Die Sparte Technologieverkauf musste einen Umsatzrückgang um 2,6 Prozent hinnehmen, Managed Security Services verbuchte indessen ein Umsatzplus von 12,9 Prozent. Der Bereich Beratung, Integration und Schulung profitierte vor allem von der Entwicklung des Integrationsbereiches und legte um 8,5 Prozent beim Umsatz zu. Support Services meldeten einen Umsatzzuwachs um 7,5 Prozent.

Meldung gespeichert unter: NTT Com Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...