Infineon Technologies: Warum die Bedeutung von Europa beim Chiphersteller dahin schmilzt

Chiphersteller Europa

Montag, 20. März 2017 13:15

MÜNCHEN (IT-Times) - Als deutscher Chiphersteller befindet sich Infineon Technologies AG seit dem Jahr 2014 wieder in einer Wachstumsphase, nicht zuletzt dank Trends wie Connected Cars und Autonomes Fahren sowie begleitender Akquisitionen.

Infineon Technologies - R&D Österreich

Mit der Milliarden-Akquisition des Wettbewerbers International Rectifier stärkte der deutsche Halbleiter-Produzent Infineon Technologies das Geschäft im Raum Amerika sowie im Automobilsektor deutlich.

Geografische Umatzverteilung

Infineon erwirtschaftet, Japan mit eingeschlossen, mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes im asiatisch-pazifischen Raum, der damit die wichtigste Rolle beim Chiphersteller einnimmt. Der Marktanteil von Japan hat allerdings mit aktuell sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr um ein Prozent nachgegeben.

Die Bedeutung von Asien (ohne Japan) hat aber bei Infineon insgesamt weiter zugenommen, der Umsatzanteil liegt bei nunmehr 48 Prozent. Im Vorjahr wurden hier noch 46 Prozent des Gesamtumsatzes des Chip-Konzerns erwirtschaftet, also zwei Prozent weniger.

Wachstumsimpulse kommen dabei insbesondere aus China, der Jahresumsatz machte hier zuletzt 1,57 Mrd. Euro und damit mehr als die Hälfte des Regionen-Umsatzes Asien-Pazifik von 3,08 Mrd. Euro aus.

Den zweiten Platz nach Umsatz belegt die Region EMEA, zu der Europa, der Mittlere Osten sowie Afrika zählen. Hier macht Deutschland mit rund einer Mrd. Euro knapp die Hälfte des EMEA-Umsatzes von insgesamt knapp 2,15 Mrd. Euro aus.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...