Im Galaxy S III mini arbeitet ein ST-Ericsson Chip

Smartphones

Freitag, 19. Oktober 2012 11:00
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM (IT-Times) - Nachdem Samsung vergangene Woche das Galaxy S III mini vorstellte, wurde nun bekannt, dass im kleinen Bruder des Galaxy S III ein Prozessor der ST-Ericsson arbeitet.

Samsung hielt sich bisher in Bezug auf Informationen zu dem im Galaxy S III mini arbeitenden Prozessor bedeckt. Das Unternehmen verriet lediglich, dass es kein hauseigener Exynos sei. Nun veröffentlichte das Joint Venture aus Ericsson und STMicroelectronics, ST-Ericsson, eine Pressemitteilung, nach der ein NovaThor ModAp im Samsung Galaxy S III verbaut ist. Der Dual-Core Prozessor hat eine Taktung von einem Gigahertz und ein integriertes Cellular Modem. Das im Chip integrierte Modem ist notwendig um die verringerte Größe des S III mini zu gewährleisten und ist darüber hinaus eine günstigere Variante, als ein separates Modem. Das der Prozessor mit einem Gigahertz im Vergleich zum 1,4 Gigahertz starken Quad-Core Prozessor des herkömmlichen Galaxy S III etwas schwächer ausfällt, ist aufgrund der Größe und des geringeren Preises nicht verwunderlich.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...