Hurray! kann Nettoverlust eindämmen

Freitag, 6. März 2009 10:13

BEIJING - Der chinesische Mehrwertdienste-Anbieter Hurray! Holding (Nasdaq: HRAY, WKN: A0DP2C) hat die ungeprüften Ergebnisse für das vierte Quartal 2008 sowie für das Gesamtjahr bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte dabei den Nettoverlust verringern.

Hurray! erwirtschaftete im vierten Quartal 2008 einen Umsatz von rund 14,4 Mio. US-Dollar. Das ist ein Rückgang um etwa 9,2 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum 2007. Allerdings liegt dieser Wert noch im Rahmen der Erwartungen, die bei 14 bis 15 Mio. Dollar gelegen hatten. Der Bruttogewinn betrug im vierten Quartal 2008 rund 723.000 Dollar, im Vergleich zu 4,5 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Der Nettoverlust belief sich auf 9,2 Mio. Dollar. Im vierten Quartal 2007 hatte der Verlust bei 31,56 Mio. Dollar gelegen.

Meldung gespeichert unter: Hurray! Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...