Hitachi und Microsoft erweitern Speicherkooperation

Montag, 11. Juni 2001 13:49

Die japanische Hitachi Ltd. (Tokio: 6501, WKN: 853219) hat am Montag eine Kooperation mit dem US-Softwareunternehmen Microsoft bekanntgegeben. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen Produkte für den Datenspeichermarkt entwickeln und vermarkten.

In der Nähe von Tokio soll ein gemeinsames Forschungszentrum gebaut werden. Hier sollen Netzwerke entwickelt werden, die bisher getrennte Teile eines Datenbestandes von Unternehmen wie Lagerbestände, Personal oder Beschaffungsdaten in einem einzigen System verwalten können. Das neue System wird die Server von Microsoft und die Speicherprodukte der Linie Sanrise von Hitachi nutzen. Sanrise Produkte hatten ein Verkaufsvolumen von 1,99 Mrd. Dollar im vergangenen Jahr. Die Computersparte von Hitachi hat ihren Schwerpunkt von Großrechnern auf Speicherprodukte verlegt.

Meldung gespeichert unter: Netzwerkausrüstung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...