Hitachi plant Neuanfang - Umstrukturierung soll es richten

Freitag, 3. Februar 2012 17:55
Hitachi-logo.gif

TOKIO (IT-Times) - Nachdem Hitachi seine Prognosen fürs abgeschlossene Geschäftsjahr erfolgreich erreicht hatte, stiegen die Aktienkurse. Doch das reicht dem japanischen Hardware-Unternehmen nicht: Eine komplette Neustrukturierung soll her.

So ist geplant, den Konzern in fünf Teilbereiche aufzuteilen: Infrastruktur, Informationstechnologie, Power-Systeme, Konstruktionstechnologien und funktionale Materialien. Von dieser klaren Trennung verschiedener Sparten verspricht sich die Hitachi Ltd. (NYSE: HIT, WKN: 853788) eine höhere Effizienz.

Außerdem sollen unprofitable Sparten und Tochterunternehmen langfristig abgestoßen werden und starke gefördert werden. Momentan zählen rund 900 Unternehmen zu Hitachi und rund 360.000 Mitarbeiter sind weltweit bei den Japanern beschäftigt. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Hitachi und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Hitachi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...