Giant Interactive: War das Aktienrückkaufprogramm eine Finte?

Online-Spiele

Donnerstag, 6. Juni 2013 10:58
Giant Interactive

SHANGHAI (IT-Times) - Yuzhu Shi, Chairman der Giant Interactive Group stößt ein gewaltiges Aktienpaket seines eigenen Unternehmens ab. Ende des vergangenen Jahres hatte man bei Giant noch ein Aktienrückkaufprogramm aufgelegt, um das Vertrauen der Investoren zu gewinnen.

Gegen den nun geplanten Verkauf sieht das zuletzt angekündigte Aktienrückkaufprogramm ziemlich blass aus. Yuzhu Shi, Chairman des Online-Game-Entwicklers Giant Interactive, will über seine Gesellschaft Vogel Holding Group Limited elf Millionen Aktien am eigenen Unternehmen zu einem Preis von je 7,25 US-Dollar abstoßen. Darüber hinaus besteht eine weitere 30-Tage-Verkaufsoption mit einem Volumen von 1,65 Millionen Aktien. Damit erreicht der Verkauf ein Volumen von rund 80 Mio. Dollar. Die Erlöse fließen vollständig der Vogel Holding zu. Das Ende 2012 aufgelegte Aktienrückkaufprogramm hatte ein Volumen von etwa 7,24 Mio. Dollar mit einer Option auf bis zu 50 Mio. Dollar, die bisher jedoch nicht ausgeschöpft wurde.

Meldung gespeichert unter: Giant Interactive

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...