Gameloft kann operativen Cash-Flow deutlich steigern

Dienstag, 1. September 2009 11:49

PARIS - Der Spiele- Entwickler- und Publisher Gameloft S.A. (WKN: 939155) veröffentlichte heute die Zahlen für das erste Geschäftshalbjahr 2009. Das Segment Mobile Games ist dabei verantwortlich für 95 Prozent des Gesamtumsatzes in diesem Zeitraum.

Der Umsatz von Gameloft konnte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2009 um 20 Prozent gesteigert werden. Damit lag dieser nun bei 60,1 Mio. Euro, während im Vergleichszeitraum 2008 noch 50,3 Mio. Euro ausgewiesen wurden. Neben der Hauptsparte Mobile Games erzielten Konsolenspiele einen Anteil von fünf Prozent am Umsatz.

Meldung gespeichert unter: Gameloft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...