Freescale kauft SigmaTel

Dienstag, 5. Februar 2008 17:38

SAN DIEGO - Ein Wettbewerber des US-Mobilfunkchipherstellers Qualcomm, Freescale Semiconductor, sicherte sich die SigmaTel. Inc. (WKN: 358660). Das teilte die Gesellschaft am Montagabend in den USA mit.

Demnach wechselte SigmaTel für 110 Mio. US-Dollar den Besitzer. SigmaTel ist ein Hersteller für Chips, die in mobilen Musik-Playern zum Einsatz kommen. Auch finden sich die Chips in mobilen TV-Geräten. Freescale, früher zugehörig zu Motorola, war schon mal an der Börse notiert, erst Ende letzten Jahres gab es Gerüchte über einen Wiedereinstieg. Durch den Kauf von SigmaTel wurde die Marktposition nun erheblich ausgebaut. Das Unternehmen mit Sitz in Austin, Texas zahlt drei Dollar ja Aktie. Neben Qualcomm zählt auch Texas Instruments zu den Top-Wettbewerbern.

Derweil stellte SigmaTel die Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal vor. Demnach lag der Umsatz nach 37,5 Mio. nun bei 33,2 Mio. Dollar. Der Bruttogewinn konnte leicht zulegen und lag nach 13,8 Mio. nun bei 14,1 Mio. Dollar. Das Nettoergebnis fiel allerdings negativ aus. Hier wurden nach minus 98,7 Mio. nun minus 3,9 Mio. Dollar ausgewiesen. Je Aktie entspricht das nach minus 2,75 Dollar nun noch einem Verlust von 0,11 Dollar (verwässert).

Meldung gespeichert unter: Freescale Semiconductor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...