Freescale Semiconductor streicht nach roten Zahlen Stellen

Halbleiter

Montag, 29. Oktober 2012 08:49
Freescale.gif

AUSTIN (IT-Times) - Der US-Halbleiterhersteller Freescale Semiconductor Ltd. hat Restrukturierungsmaßnahmen bekannt gegeben, nachdem das Unternehmen am Ende der Vorwoche einen Umsatzrückgang und Verluste bekannt geben musste.

Wie viele Stellen im Einzelnen gestrichen werden sollen, wurde zunächst nichts bekannt. Laut Freescale Semiconductor (NYSE: FSL, WKN: A1H95S) werden die Stellenkürzungen zunächst zu Belastungen in Höhe von 35 bis 40 Mio. US-Dollar führen. In einem Interview gab Freescale-Chef Gree Lowe bekannt, dass die geplanten Kürzungen weniger als fünf Prozent der Belegschaft betreffen werden, wie die EETimes berichtet. Freescale beschäftigte zuletzt etwa 18.000 Mitarbeiter.

Künftig will sich Freescale eigenen Angaben zufolge auf solche Märkte konzentrieren, in denen Freescale eine Chance hat, zum Marktführer aufzusteigen. Für das vergangene dritte Quartal 2012 meldete Freescale einen Umsatzrückgang auf 1,01 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,03 Mrd. Dollar im zweiten Quartal 2012. Dabei verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 24 Mio. US-Dollar oder zehn US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 88 Mio. Dollar oder 36 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Freescale Semiconductor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...