Flextronics kauft noch mehr eigene Aktien zurück

Freitag, 23. Dezember 2011 10:07
Flextronics International

SINGAPUR (IT-Times) - Der Auftragsproduzent Flextronics International will mehr eigene Aktien zurück an Bord holen als bisher angekündigt. Dies gab das Unternehmen in einer Pressenmitteilung bekannt.

Mitte des laufenden Geschäftsjahres hatte Flextronics International bereits einen Aktienrückkauf im Wert von 200 Mio. US-Dollar mitgeteilt. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, sei vom Vorstand ein zusätzlicher Aktienrückkaufplan genehmigt worden. Zuvor war man bei dem Rückkauf von einem maximalen Aktienvolumen von zehn Prozent der im Umlauf befindlichen Aktien ausgegangen. Wie Flextronics veröffentlichte,  halte man an diesem Wert weiterhin fest. Zurzeit seien etwa 43 Mio. Stammaktien für den Rückkauf verfügbar. Einen Grund für die zusätzliche Erweiterung des Aktienrückkaufprogrammes gab das Unternehmen bisher nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Flextronics International

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...