Europa macht Vodafone wieder schwer zu schaffen

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 25. Juli 2014 17:15
Vodafone Deutschland Zentrale

NEWBURY (IT-Times) - Wieder einmal schwächt das europäische Geschäft Vodafone. Der britische Telekommunikationsnetzbetreiber leidet zum wiederholten Mal unter der Lage in Italien und Spanien.

Europas größter Telekommunikationsnetzbetreiber Vodafone hat am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass der Umsatz im ersten Quartal des Fiskaljahres 2014/2015 um 4,4 Prozent auf 10,2 Mrd. Britische Pfund oder etwa 12,9 Mrd. Euro zurückgegangen ist. Damit verstärkt sich die negative Tendenz, im Vorquartal wurde der Umsatzrückgang mit vier Prozent beziffert. Während die Tochtergesellschaften in Italien und Spanien weitere Umsatzrückgänge einfuhren, konnte der Rückgang in Deutschland zumindest etwas gebremst werden. Die Umsätze gingen um 4,9 Prozent zurück, im Vorquartal betrug der Rückgang noch minus 5,8 Prozent. Bei der vor Kurzem übernommenen Kabel Deutschland AG läuft es weiter rund. Hier konnte der Umsatz um 5,8 Prozent auf 491 Mio. Euro verbessert werden.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...