Ericsson zieht sich von Londoner Börse zurück

Donnerstag, 13. März 2008 17:56
Ericsson Unternehmenslogo

STOCKHOLM - Gleich mehrere Nachrichten gibt es heute aus dem Hause Ericsson AB (WKN: 857463) zu melden. Die wichtigste jedoch betrifft wohl die Londoner Börse (LSE).

Wie der schwedische Telekommunikationsausrüster heute mitteilte, habe man entschieden, einen Antrag auf Streichung der Aktie an der Londoner Börse einzureichen. Ericsson erwartet, dass das „Delisting“ zum 14. April vollzogen wird. Als Grund nennt das Unternehmen, welches bereits seit 1960 als B-Aktie an der LSE gehandelt wurde, dass der Handel der Aktie in London lediglich einen Prozent des gesamten Ericsson Handelsaufkommen ausmachen würde. Dadurch würden sich in Zukunft sämtliche Transaktionen bezüglich der Ericsson Aktie auf den Nasdaq und die OMX Nordic Exchange Stockholm konzentrieren.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...