Ericsson will Position im Mittleren Osten ausbauen

Telekommunikationsausrüstung

Montag, 2. Februar 2015 10:37
Ericsson

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson will im Mittleren Osten stärker Fuß fassen, dazu setzt Ericsson auf die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen aus Abu Dhabi.

Gemeinsam mit twofour54 will Ericsson das Angebot von Playout-Diensten, also die Übertragung von Radio- und TV-Diensten, im Mittleren Osten verbessern. twofour54 ist der kommerzielle Arm der Media Zone Authority Abu Dhabi. Dies soll über die Akquisition des derzeitigen Playout-Geschäftes passieren, wobei zunächst Playout-Services für neun verschiedene Kanäle angeboten werden. Zudem will Ericsson in Abu Dhabi einen Media Hub als lokale Basis aufbauen.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...